Episode 7 – Das Projekt

Wenn die Stadt Villingen-Schwenningen multimedial in Szene gesetzt wird, dann ist es wieder Zeit für „100 % VS“. Die beliebte Kultserie, welche im Jahr 2007 von Medienproduzent Michael Hoyer und dem Profifotograf Michael Kienzler erstmals ins Leben gerufen wurde, präsentierte sich am 8. Dezember 2019 mit einer neuen Auflage: der Episode 7. Die Besucher der Event-Reihe story VS erlebten einen unterhaltsamen Abend in der Neuen Tonhalle, in VS-Villingen.

Über das baden-württembergische Städtle und dessen Einwohner gibt es viel zu erzählen. Hier leben nicht nur Menschen, die besondere Leistungen erbracht haben, sondern auch Sportler, Kreativschaffende und Künstler. Da ist zum Beispiel der Kunsthandwerker Jörg Proy. Mit viel Fingerspitzengefühl und Hingabe, fertigt er in seiner eigenen Werkstatt handbemalte Kuckucksuhren im Glas. Das ist noch echte Handarbeit und zeigt die Klassiker aus dem Schwarzwald aus einer modernen Perspektive.

 

Und wo der Blick auf die moderne Herstellung von Uhren fällt, darf der Blick in die Historie und das Uhrenindustriemuseum in Schwenningen nicht fehlen. Wie wurden Uhrwerke in der Vergangenheit hergestellt? Wie wurden Zahnräder gefräst und Zeiger gestanzt? Das Uhrenindustriemuseum bietet den Besuchern einen einmaligen Einblick in vergangene Zeiten und hält kostbare Schätze bereit.

 

Kostbare Schätze – ein gutes Stichwort, um zum Thema VS zurückzukehren. Die Doppelstadt Villingen-Schwenningen hat ein unverwechselbares Gesicht. Grund dafür sind die vielen architektonischen Giganten, die hier gebaut wurden und noch am Entstehen sind. Einen wesentlichen Beitrag zum Aussehen der Stadt leistet der Architekt Jo Müller. Fantasiereich und mit Charme aber trotzdem kostengünstig zu bauen, das ist sein Credo. Ihm wird nachgesagt, er sei ein Workaholic. Seine allumfassende Arbeit begeistert ihn, weil er von der ersten Idee bis zum fertigen Produkt immer dabei ist. In einem Interview erzählt er ausführlich darüber.

 

Die Liste der Themen ist vielfältig, wie die Stadt VS: So war zu erfahren wo das Trinkwasser in Villingen-Schwenningen seinen Ursprung hat. Der Krimi-Autor Christof Weiglein nahm die Besucher mit auf eine Geschichtsreise zum Magdalenenberg, zu den Keltengräbern, und erzählt wie es zu der Idee kam, ein Buch darüber zu schreiben. Eine gute Portion Swing, gewürzt mit Latin und Blues lieferte die Doubletown Bigband und deren jazzbegeisterte Musikerinnen und Musiker. Raphael Rabe zeigt auf, warum „zusammen wächst, was zusammen gehört“ und der Bogenschützenverein Villingen-Schwenningen präsentierte sich mit einem Live-Act.

 

Übrigens: Welche Farbe verbinden Sie mit Villingen-Schwenningen? Na? Wir haben im Vorfeld Menschen aus der Region befragt und sind zu einem Ergebnis gekommen. Die Farbe von VS haben die Teilnehmer an der 7. Epidsode erfahren.

 

Spannende Geschichten und bildgewaltige Eindrücke stehen an diesem Abend im Mittelpunkt und lassen die Besucher am Stadtleben hautnah teilhaben. Attraktive Live-Acts runden die beliebte Live-Multivision ab und versprechen einen abwechslungsreichen Abend und beste Unterhaltung.

 

 


Es wächst zusammen, was zusammen gehört

von Raphael Rabe

Als kleiner Rabe vom Neckar bin ich bekannt,
erzähl an der Fasnet aus der Stadt und vom Land.
Doch Fasnet haben wir heute nicht,
drum keine scharfe Büttenrede, sondern ein Gedicht.
Denn an einem schönen Tage
stellte mir Michael Hoyer letztens die Frage:
100 % VS – jetzt los emol, was ist für dich denn des?

Wenn du am Sonntag auf dem Moos spazieren gehst
oder ehrfürchtig vor der Villinger Stadtmauer stehst.
Wenn du an Weihnachten im Münster bist
und du dich fragst warum der Schwenninger Markt eigentlich nicht auf dem Marktplatz ist.
Wenn du weißt, wo die Bären über die Straße gehen
und MPS Schallplatten bei dir im Regal drinstehen.
Wenn du weißt, dass es einen Unterschied zwischen einem Hippie und der Schwenninger Hippe gibt.
Und man die stolze Villinger Tracht mit der goldenen Radhaube liebt.
Und wenn beide am Neujahrsempfang nebeneinanderstehen wie es sich gehört,
dann wächst zusammen, was zusammen gehört.

Wenn du weißt, wie gespielt hat der FC 08
und man beim SERC über die Mannheimer lacht.
Wenn du weißt, wer in Schwenningen das Elfewieble ist
und du vom Anselm Säger ein Duzfreund bist.
Wenn du bei Moser und der Kumedie Tränen lachst
und an der Schwenninger Kulturnacht Party machst.
Wenn im Klinikum nur noch kleine Hölzlekönige geboren werden,
als gemeinsamer Nachwuchs willkommen auf Erden.
Und wenn die Schwenninger nicht mal ein in Villingen gebürtiger Oberbürgermeister stört,
dann wächst zusammen, was zusammen gehört.

Wenn Narros würde etwas fehlen,
könnten Sie keinen Schwenninger strählen.

Wenn an Fasnet jeder Schorle trinkt
und man Heia Heia nicht zum Einschlafen singt.
Wenn alte Jungfer ein Ehrentitel ist
und du weißt, dass das Moosmulle (fast) immer weiblich ist.
Wenn du aus der Schwenninger Zunftstube gehst erst morgens ins Bett
und dass der Kater seine Heimat im Romäusturm hätt.
Wenn sich Narro und Hansel nicht nur auf einem Plakat vertragen
und fremden herzlich willkommen sagen.
Ja, wenn die Schwenninger Zunft am Dienstagsumzug in Villingen einfach dazugehört,
dann wächst zusammen, was zusammen gehört.

Wenn es dir manchmal auf den Zeiger geht,
dass die Innenstadt gefühlt nur noch aus Kebabbuden und Optikern besteht.
Und du manch Betonkopf brüskierst,
wenn du zu schnell Dünnschicht asphaltierst,
um endlich Schlaglöcher zu schließen,
an denen schon 100 Stoßdämpfer ihr Leben ließen.
Wenn du leid bist die Gemeinderäte,
dies am liebsten wieder trennen täte.
Weil 100% VS heißt, dass du der Meinung bist,
dass man nur gemeinsam stärker ist.
Und auch wenn es manch gestrigen stört,
es wächst zusammen, was zusammen gehört.

Es gibt noch hunderte Dinge, die uns verbinden,
lasst uns die kleinen Differenzen überwinden.
Heute freut sich ganz VS über die Schönheit unserer Stadt,
von der das Team um Hoyer und Kienzler wieder viel gefunden hat.
Denn nur gemeinsam sind wir des:
100% unser VS!

(c) Raphael Rabe


 

 

Den Beitrag von Raphael Rabe, aus der Medienreportage „100 % VS – Episode 7“, finden Sie hier:

 


Die Vielfältigkeit der  Themen sorgte auch bei Episode 7 für beste Unterhaltung: 

 

  • Künstler Markus Zeller: Kunstwerke aus gefaltetem Papierkörpern
  • Uhrenmuseum/Mauthe-Museum
  • Wasserversorgung Villingen-Schwenningen
  • BSW-Fotogruppe: Kirchen in Villingen-Schwenningen
  • Firma Waldmann
  • Das Keltenritual – Christof Weiglein
  • Beethovenhaus
  • Berliner Platz
  • Color of VS
  • Doubletown Big Band VS
  • Fasnacht – Bernd Blum
  • Portrait über den Sportkletterer Jannis Deuring
  • Architekt Jo Müller: Architektur in Villingen – moderne meets Altbau
  • Das alte Kasernenareal – Lost Places
  • Filmemacher Klaus-Peter Karger
  • Kunsthandwerk Proy
  • Oberbürgermeister Jürgen Roth
  • Marga Grießhaber: TeeMa Villingen
  • Bogenschützen Villingen-Schwenningen
  • Raphael Rabe: Es wächst zusammen, was zusammen gehört!
  • VS ist super